71. Grebensteiner Vieh- und Jahrmarkt
13. - 16. Juli 2018

Festumzug 1974

 Festzug 1974 

Motto:     "650 Jahr-Feier der Stadt Grebenstein"

 

 

 

Nr.

Bild

Gestalter / Verein

1. Spielmannszug TSV Udenhausen  
2. Kapelle Becker, Eschwege  
3. Vertreter der Körperschaften und Festausschuß  
4. 2 Herolde zu Fuß und 2 Herolde zu Pferd künden den Festzug an. Spielmannszug Grebenstein u. Binding Brauerei 

5.

Das Wappen der Stadt Grebenstein
wird mit Roß und Reiter lebend dargestellt. Auf dem Pferd reitet der Landgraf von Hessen.
Reiterverein Grebenstein 
6.

Die Burg von Grebenstein
wurde 1265 - 1271 von Rudolf von Dassel als eine der wehrhaftesten Burgen des Hessenlandes erbaut.

Heimat- u. Verkehrsverein
7.

Einzug des Grafen Ludwig von Dassel in die Burg mit Gefolge

Freiwillige Feuerwehr Schachten
8.

Die ersten Ansiedler der Stadt Grebenstein waren Bauern und Handwerker.

Tuspo Grebenstein, Abt. Handball
9.

Der Bau der Stadtmauer
1310 erreichten der Stadtausbau, der Bau der Türme und Mauern der Oberstadt ihren ersten Abshluß.

Angelsportverein Forelle
10.

Der Jungfernturm
war einer der ältesten Türme

Brieftaubenverein Grebenstein 
11.

Spielmannszug

 
12. Verleihung der Stadtrechte
1324 erhielt Grebenstein eine Stadtverfassung mit den Rechten: Gerichtsbarkeit, Marktrecht, Münzrecht. Diese Rechte waren von den Landesherren gewährte Privilegien.
Stadtteil Udenhausen
13.

Bürgermeister mit Schöffen und Räten
Alt- und Neustadt wurden 1370 vom Landgrafen Heinrich II. und seinem Vetter unter einem Rat vereinigt.

Der Magistrat der Stadt Grebenstein
14.

Gerichtsbarkeit: Dreimännchen
Eine Stelle der Urteilsvollstreckung innerhalb der Stadt war das Dreimännchen.

Tuspo Grebenstein, Abt. Tischtennis
15.

Gerichtsbarkeit: Galgenberg
Das Urteil besonders schwerer Vergehen wurde außerhalb der Stadt auf dem Galgenberg vollsteckt.

Sportverein Schachten
16.

Münzrecht
Dieses Recht war ein Privileg, das die Landesherren gewährten.

Schützengesellschaft
17.

Marktrecht
An besonderen Tagen der Woche wurden innerhalb der Stadt für die Einwohner und umliegenden Bewohner Markttage abgehalten.

Landfrauenverein Gebenstein
18.

Spielmannszug Meimbressen

 
19.

Mittelalterliche Zünfte u. Zunftsymbole
Zünfte waren genossenschafliche Vereinigungen von Handwerkern gleichen Berufs mit Zunftmeister.

Schäferhundeverein Grebenstein Süd
20. Schlosser- u. Schmiedezunft Freiwillige Feuerwehr Grebenstein 
21.

Schreiner- u. Stellmacherzunft

Schreinerinnung Grebenstein
22.

Bäckerzunft

Angelsportverein u. Bäckerinnung
23.

Schuhmacherzunft

H. Schaub u. H. Lange
24.

Zimmererzunft

Fa. Kanngießer
25.

Brauzunft

Binding Brauerei
26. Kapelle Binding Brauerei Kassel  
27.

Bau der Stadtkirche
Um 1360 wurde die Stadtkirche errichtet. Landesherren wirkten mit bei der Pfarrstellenbesetzung.

Ev. Jugendgruppe
28.

Kroatenüberfall im 30jährigen Krieg
Am 12.05.1637 wurden die Stadt und die Burg stark zerstört.

Reiterverein
29. Jagdzug des Landgrafen von Hessen
zum Reinhardswald. Zu den Vorrechten des Adels gehörte die Jagd.
Reiterverein u. Ortsteil Schachten 
30. Grebensteiner Herren zur Zeit des Rokoko
Das Rokoko war eine Stilstufe der europ. Kunddt zwischen 1730 bis 1780.
Festzugplaner
31. Die Schlacht bei Wilhelmstal
1762 kämpften die Franzosen unter Napoleon gegen die Deutschen. Herzog Ferdinand von Braunschweig half den Hessen. Diese Schlacht ist als "Affäre von Grebenstein" in die Geschichte eingegangen.
Tuspo Grebenstein, Abt. Fußball
32. Postwesen im 18. Jahrhundert
Eine Stadt mit Stadtrechten war dem aufkommenden Postwesen früher angeschlossen als andere Orte.
Postamt Grebenstein
33. Biedermeierzeit
Männer mit Dreschflegeln u. Schnitterinnen
Herr Persi, Herr Wohlfahrt u.a.
  Menschen der Biedermeierzeit
Das Biedermeier war eine Kulturepoche von 1815 bis 1848
Volkschor Grebenstein
34. Spielmannszug Hofgeismar  
35. Grebenstein als Garnisonsstadt
Unsere Stadt war Standort des 2. und 3. Eskadron des 1. Hess. Leibhusarenregiments. Nach Aufnahme in den Verband der preußischen Armee wurde aus den Leibhusaren das Husarenregiment Nr. 13, das bis zum 1. Weltkrieg in Lothringen stationiert war.
Vereinigte Männerchöre
36. Spinnstube
Zum geslligen Leben im 19. Jahrhundert gehörten die Spinnsstuben.
Landfrauenverein Udenhausen
37. Erster Grenzgang Faschingsabteilung der Schützengesellschaft
38. Prof. Wilhelm Pfeffer
ein weltbekannter Wissenschaftler der Botanik wurde in Grebenstein geboren.
Aphoteke Grebenstein

zurück